Portal der Köche


Die Geschichte der Kochkunst wurde geprägt von großen Namen, bedeutenden Köchen die Geschichte schrieben. Die Köche der Antike sind ganz sicher nicht unbedeutend gewesen, doch für unsere heutige »Kocherei« sind die Köche des ausgehenden Mittelalters und der sich anschließenden Neuzeit, beginnend 1500, ausschlaggebender. Ein wissenschaftliches Streitthema ist in Deutschland Marcus Gavius. Es wird immer noch davon ausgegangen und behauptet, obwohl die Existenz eines Kochs mit Namen Apicius schon lange wiederlegt ist, es hätte ihn gegeben. Ursache dafür ist unbestritten die Geschichtsschreibung und Martin Lister. Man vergisst immer wieder gerne zu erwähnen, dass Apicius ein Begriff ist, ein Spitzname oder Beiname, jedoch kein Vorname. Der heute als der klassische römische Apicius angenommene, war der Sohn eines römischen Ritters, Senator Marcus Gavius oder Gabius.

Der nächste, der vielleicht gerne aß, jedoch nicht als Koch zu bezeichnen ist, war der Bibliothekar der Päpste Bartolomeo Sacchi, genannt Platina (1421-1480), Präfekt der Vatikanischen Bibliothek. Er bediente sich der Aufzeichnungen seines Freundes Maestro Martino, Martino de Rubeis, Martino de Rossi oder Martino de Como, und plagiatierte diese. Durch seine Stellung blieb Platina bekannter als Martino de Como.

Die ersten Köche die Geschichte schrieben waren Italiener bzw. Köche der Päpste und des Klerus. Sie prägten die Kochkunst noch weit vor den französischen Köchen, die jedoch maßgeblich die heutige Kochkunst beeinflussten. Der gesamte Bereich der Anfänge der Kochkunst ist so von Dichtung und Wahrheit durchzogen, dass es fast unmöglich ist ein reales Bild zu zeichnen. Hier sind Kochbücher und die päpstlichen Archive äußerst wichtig, wenn auch nicht zu 100% sicher. Im Laufe der Jahrhunderte ist so viel Material verschwunden, verdorben und verhökert worden, dass hier alles nur eine Annäherung sein kann. Sofern von Schriftexperten eindeutig belegt und archäologischen Funden gestützt, kann man viel glauben, doch ohne wissenschaftliche Beweise muss man zweifeln. Das beste Beispiel bleibt das so bezeichnete Kochbuch des Apicius, was nie so hieß und nie eines war.

In diesem Portal der Köche versuchen wir, die Biografien bdeutender, berühmter und bekannter Köche über die Jahrhunderte darzustellen und, sofern belegbar, auch ihre Kreationen. Durch die überlieferten Kochbücher kann man viel reproduzieren und in die Zeitepochen einordnen. Sehr interessant dabei ist zu erfahren, seit wann es die bekannten Gerichte unserer heutigen Küche bereits gibt, welchen Wandel sie erfahren haben und welchen Weg sie gegangen sind.

In diesem Portal finden sich keine aktuellen Köche.

In anderen Sprachen
Übersetzungen dieser Seite: