IDIOTIKON Deutsche kulinarische Mundart

Die deutsche Küche kennt viele Bezeichnungen für ihre Klassiker der Kochkunst. Es haben sich im Laufe der Jahrhunderte mundartliche Bezeichnungen geprägt, die innerhalb der Regionen und Familienverbände übernommen wurden. Hinter diesen Begriffen verbergen sich in der Regel die typischen Nationalgerichte der deutschen Küche. Es ist nicht das Anliegen dieses Wikis, für alle Gerichte Rezepte anzubieten, wir geben lediglich Kochanleitungen.

Übersicht

:Mundart M


Bezeichnung regional Erklärung, Bedeutung Kommentar
MetschSemmel, BrötchenSchwäbisch
Mitschkleines Brot, das aus dem letzten Teig gebacken wird, das zu einem großen Leib nicht mehr ausreicht; Semmel 1,5 kg, auch-ein in Teig gebratener Apfelaus der Klosterküche kommend
Motsch, Motzeungestaltetes Brot, feiner runder Dickkuchen von Weißmehl mit Eiern und Zucker, bisweilen auch Rosinen, Kirchweihkuchen, Dankkuchen zur Hochzeit
Mutsch(e)kleines Gebäck aus Teigresten, kleines Brot geringer Qualitätverwandt mit Mitsch, Mütsche

Moderator; Bearbeiter

© apicia