/*<meta name=„keywords“ content=„Kalbsaugen, Gebäck, Oblatengebäck, Kulinarik Wiki, Kompendium deutsche Küche, der Goldene Göffel “>*/

Kalbsaugen

1832, Konditormeister Thomas aus Dresden

  • 250 g Zucker
  • 8 Eigelb
  • 8 Eiweiß
  • 200 g Mehl
  • Belegkirschen
  • Zitrone und Puderzucker
  • Mandeln, grün gefärbt oder Pistazien, gehackt

Das Eiweiß zu Schnee ausschlagen. Eidotter und Zucker cremig schlagen, das Mehl unterschlagen und den Eischaum unterziehen.

Die Masse auf Oblaten setzen, mit Zucker bestieben, in die Mitte eine Kirsche setzen und bei mittlerer Hitze backen. Mit Zitronenguss glasiern, mit grün gefärbten Mandeln, oder Pistazien, bestreuen und im Ofen übertrocknen.